pressefotograf wien
pressefotograf wien Fotograf Wien / Pressefotograf Wien
pressefotograf wien
Navigation
+   Startseite
+   Portfolio
       -  Hochzeit
       -  Panorama
       -  Portrait
       -  Presse
       -  Specials
       -  Unterwasser
+   Services
+   Biografie
+   Ausrüstung
+   Kontakt / Impressum
Suche
preiss.at auf
Thomas Preiss auf Facebook
Kundenlogin
Username
Passwort
+   Zugang vergessen ?
+   Info Kundenbereich
Partner
wdw4friends - digital images of vienna
ausgewählte Presse Bildersets ... letztes Update: 31.03.2016 - 09:07:51
ausgewählte Presse Bildersets ...
Sortierung:    Suchtext:   
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | .. | 54 |
<< |   < |   >   | >>
EBC - Konkurrenz belebt: Wie sich die Unternehmens-IT verändern muss
EBC - Konkurrenz belebt: Wie sich die Unternehmens-IT verändern muss

Wien 26.09.2013 - Die IT-Abteilungen stehen unter Druck: Denn im Cloud Computing-Zeitalter sind Mitbewerber nur einen Mausklick entfernt. Warum sich das aber als Glücksfall erweisen könnte, haben Experten bei einer Podiumsdiskussion der APA-E-Business-Community in Wien erklärt.

A Min Tjoa (TU Wien), Peter Stolzlederer (NextiraOne), Alexander Falchetto (APA-IT), Oliver Krizek (Navax) und Thomas Stern (Moderation, Braintrust)

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 55 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
EBC - Konkurrenz belebt: Wie sich die Unternehmens-IT verändern muss
EBC - Konkurrenz belebt: Wie sich die Unternehmens-IT verändern muss
EBC - Konkurrenz belebt: Wie sich die Unternehmens-IT verändern muss
Querkopf mit hitzigem Gemüt und weitem Herz - Ari Rath liest aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“
Querkopf mit hitzigem Gemüt und weitem Herz - Ari Rath liest aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“

Wien 24.09,2013 - Dienstagabend war der Publizist Ari Rath zu Gast im Haus der Europäischen Union. Zum Auftakt der Reihe „Identität und Werte“ las der 88-Jährige aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“ und erzählte von seinen Wiener Jahren, die 1938 ein abruptes Ende fanden, als er im Alter von knapp 14 Jahren mit seinem nur wenige Jahre älteren Bruder von Triest nach Haifa floh. Im Kibbuz hat er Kühe gemolken und Jauchegruben ausgeleert; später war er Chefredakteur und Herausgeber der Jerusalem Post, begegnete Persönlichkeiten wie Bruno Kreisky, David Ben-Gurion und Willy Brandt.

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 51 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Querkopf mit hitzigem Gemüt und weitem Herz - Ari Rath liest aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“
Querkopf mit hitzigem Gemüt und weitem Herz - Ari Rath liest aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“
Querkopf mit hitzigem Gemüt und weitem Herz - Ari Rath liest aus seinem Buch „Ari heißt Löwe. Erinnerungen“
Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus
Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus

Wien 24.09,2013 - Coface präsentierte zum fünften Mal das jährliche Ranking der 500 größten Unternehmen aus Zentral- und Osteuropa und bewertete die aktuelle wirtschaftliche Situation sowie die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die verschiedenen Branchen und Länder der Region. Christian Berger, Country Manager Coface Austria, Katarzyna Kompowska, Executive Manager Coface Central Europe, und Grzegorz Sielewicz, Chef-Ökonom Coface Central Europe Region, sprachen über die Entwicklungen.

Christian Berger, Country Manager Coface Austria, Katarzyna Kompowska, Executive Manager Coface Central Europe und Grzegorz Sielewicz, Chef-Ökonom Coface Central Europe Region

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 56 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus
Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus
Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus
ADEG Team läuft 60 Kilometer beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen
ADEG Team läuft 60 Kilometer beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen

Jedenspeigen 15.09.2013 - Beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen zählt nicht die Zeit sondern die Strecke. Jeder gelaufene Kilometer kommt der Arbeit der ROTE NASEN Clowndoctors zugute. Grund genug für ADEG Kaufmann Wolfgang, um ein Laufteam auf die Beine zu stellen. Mit 7 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ging das ADEG Team an den Start und spulte insgesamt 60 Kilometer ab. „Es hat viel Spaß gemacht, und wir sind stolz auf unsere Laufleistung – noch dazu für die ROTEN NASEN“, sagt ADEG Kaufmann Wolfgang Rein. Insgesamt treten bei den österreichweit 40 ROTE NASEN Läufen 7 ADEG Teams an.

ADEG Kaufmann Wolfgang Rein und sein ADEG Laufteam

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 51 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
ADEG Team läuft 60 Kilometer beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen
ADEG Team läuft 60 Kilometer beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen
ADEG Team läuft 60 Kilometer beim ROTE NASEN Lauf in Jedenspeigen
Verleihung des Bürgerpreises des Europäischen Parlaments
Verleihung des Bürgerpreises des Europäischen Parlaments

Wien 13.09.2013 - Die Ehrenmedaillen wurden heute Freitag, 13. September 2013, den Preisträgern vom Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Othmar Karas feierlich überreicht. Die Auszeichnung der Preisträger für besondere Verdienste um die Europäische Integration beschließt die Woche, in der das Europäische Parlament seine Informationskampagne zu den Europawahlen im Mai 2014 mit dem Slogan "Handeln.Mitmachen.Bewegen." vorgestellt hat. Die Kampagne will die Bürgerinnen und Bürger auffordern, mit Ihrer Stimme Europa zu gestalten. "Das Europäische Parlament, die Bürgerkammer Europas, lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die es vertritt. Im Jahr der Bürgerinnen und Bürger zeichnen wir zwei vorbildliche Initiativen der Zivilgesellschaft mit dem Bürgerpreis des Europäischen Parlaments aus", würdigte Karas die Preisträger.

Vizepräsident des Europäischen Parlaments Othmar Karas, Landesrätin Barbara Schwarz, die Europabgeordneten Josef Weidenholzer, Ulrike Lunacek und Angelika Werthmann, Ehrenpräsident des Zentrums der zeitgemäßen Initiativen Professor Hugo Schanovsky und Obmann Damir Saracevic sowie die niederösterreichischen Regionalmanager Karl G. Becker, Hermann Hansy, Ursula Kapfenberger-Poindl, Thomas Samhaber, Andreas Weiß und Reinhard Weitzer


Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 61 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Verleihung des Bürgerpreises des Europäischen Parlaments
Verleihung des Bürgerpreises des Europäischen Parlaments
Verleihung des Bürgerpreises des Europäischen Parlaments
Kamerun: Nationalfeiertag
Kamerun: Nationalfeiertag

Wien 12.09.2013 - S.E. Botschafter Jean-Marc Mpay, Botschafter der Republik Kamerun in Berlin, war Ehrengast bei einem Empfang in Wien aus Anlass des Nationalfeiertages von Kamerun, zu dem Honorarkonsulin und SOCIETY-Herausgeberin Gertrud Tauchhammer geladen hatte.

Gleichzeitig wurde die Übersiedlung des Amtssitzes des Honorarkonsulats an die neue Adresse auf der Ladenburghöhe in Wien-Währing gefeiert. Künstlerisches Highlight war die Ausstellung der kamerunisch-gabunischen Malerin und Bildhauerin Michelle Nze, die für ihre Arbeit u. a. den Nelson Mandela Preis erhalten hatte. Eine afrikanische Trommelanimation sorgte für die akustische Begleitung.

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 142 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Kamerun: Nationalfeiertag
Kamerun: Nationalfeiertag
Kamerun: Nationalfeiertag
Elektronik-Konsumgütermarkt: Licht und Schatten in einzelnen Bereichen
Elektronik-Konsumgütermarkt: Licht und Schatten in einzelnen Bereichen

Wien 12.09.2013 - FEEI-Müllner: Zunehmende Vernetzung von Internet und den Produkten der Branche bringt Aufwind. Energieeffizienz bleibt Top-Thema. "Das 1. Halbjahr 2013 zeigte in den einzelnen Technologiesegmenten ein unterschiedliches Bild", fasst Manfred Müllner, Geschäftsführer-Stv. im FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie, die Entwicklung der im FEEI vertretenen Konsumgüterbranchen im Vorfeld der FUTURA 2013 zusammen.

Dr. Manfred Müllner, Geschäftsführer-Stv. FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie, Alfred Janovsky; Geschäftsführer Electrolux Hausgeräte GmbH, Peter Pollak, Geschäftsführer Dyson Austria GmbH und Ing. Christian Blumberger, CEO HB Austria GmbH

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 41 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Elektronik-Konsumgütermarkt: Licht und Schatten in einzelnen Bereichen
Elektronik-Konsumgütermarkt: Licht und Schatten in einzelnen Bereichen
Elektronik-Konsumgütermarkt: Licht und Schatten in einzelnen Bereichen
Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Voluteering Days
Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Voluteering Days

Wien 11.09.2013 - Am 11. September 2013 war das Haus Miriam im 18. Wiener Gemeindebezirk nicht nur Veranstaltungsort für den „Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Volunteering Days 2013“, um das Jubiläum des Mitarbeiter-Freiwilligenprogrammes zu unterstreichen, sondern das Haus Miriam feierte heuer auch sein 25-jähriges Bestehen. Als prominente Gesprächspartner gaben Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Österreich, und Msrg. DDr. Michael Landau, Caritasdirektor der Erzdiözese Wien, Auskunft zu den verschiedenen gemeinsamen Projekten und unterstrichen die Bedeutung von sozialem Engagement vor allem im betrieblichen Umfeld. Auch Pfizer-Mitarbeiter kamen an diesem Tag wieder tatkräftig zum Einsatz.

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 44 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Voluteering Days
Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Voluteering Days
Journalisten Round Table 5 Jahre Pfizer Corporate Voluteering Days
Diskussion im club research: Forschung in der Schweiz und in Österreich – ein Systemvergleich
Diskussion im club research: Forschung in der Schweiz und in Österreich – ein Systemvergleich

Wien 11.09.2013 – Als kleine Länder ohne nennenswerte Rohstoffausstattung wissen die Schweiz und Österreich, dass ihre Zukunft vom Fortschritt in Wissenschaft, Forschung und Innovation abhängt. Welche unterschiedlichen Wege die beiden Länder dabei beschreiten, darüber diskutierten am Mittwoch im club research unter Leitung von Johannes Steiner: Christian Keuschnigg (IHS), Thomas Henzinger (IST Austria), Sabine Herlitschka ( Infineon), Dieter Imboden (FWF) und Andreas Rüfenacht (Nestlé). Der club wurde in Kooperation mit der Schweizerischen Botschaft und mit Unterstützung durch IST Austria, FWF und Industriellenvereinigung ausgerichtet.

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 82 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
Diskussion im club research: Forschung in der Schweiz und in Österreich – ein Systemvergleich
Diskussion im club research: Forschung in der Schweiz und in Österreich – ein Systemvergleich
Diskussion im club research: Forschung in der Schweiz und in Österreich – ein Systemvergleich
EU-geförderte Straßenbauprojekte: Größer ist nicht immer besser - hohe Kostenunterschiede bei den EU Ländern
EU-geförderte Straßenbauprojekte: Größer ist nicht immer besser - hohe Kostenunterschiede bei den EU Ländern

Wien 10.09.2013 - Erhebliche Kostenunterschiede bei von der EU kofinanzierten Straßenprojekten. Allzu optimistische Verkehrsprognosen führen zu teureren Straßenprojekten.
Dr. Wögerbauer stellte im Rahmen dieser Pressekonferenz den "Sonderbericht Nummer 05/2013: Werden die Mittel der EU-Kohäsionspolitik für Straßenprojekte effizient eingesetzt?" vor.

Dr. Harald Wögerbauer, Mitglied des Präsidiums des Europäischen Rechnungshofes

Auftragsarbeit für das APA-Fotoservice

Copyright Hinweis
Die Webseite von preiss.at, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Daten, Texte, Bild- und Tonmaterialien sowie alle zur Funktionalität dieser Webseiten eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von preiss.at. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Bildern, Daten und Programmen.

Druckfähiges Bildmaterial (frei zur redaktionellen Verwendung) sowie den zugehörigen Fotocredit zu diesem Event finden Sie unter APA-Fotoservice

Hochgeladen am: 25.12.2013
Kategorie: Presse
Anzahl Bilder im Set: 29 Bilder
Vorschaubilder für dieses Set
EU-geförderte Straßenbauprojekte: Größer ist nicht immer besser - hohe Kostenunterschiede bei den EU Ländern
EU-geförderte Straßenbauprojekte: Größer ist nicht immer besser - hohe Kostenunterschiede bei den EU Ländern
EU-geförderte Straßenbauprojekte: Größer ist nicht immer besser - hohe Kostenunterschiede bei den EU Ländern
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | .. | 54 |
<< |   < |   >   | >>
© by Thomas Preiss - alle Inhalte (insbesondere Texte, Grafiken und Fotos) unterlegen dem österreichischen Urheberrecht